Dienstag, 24. März 2015

Helden des Olymp - Rezension



Heroes of Olympus – The lost hero – Rick Riordian
Ich habe dieses Buch zwar auf Englisch gelesen, werde die Rezension jedoch auf Deutsch schreiben.
Erstmal ein paar Infos:
Verlag : Carlsen
Taschenbuch
Preis: (A) 10,30€
Erscheinungsdatum: 25.09.2012
Folgebände: Der Sohn des Neptun, Das Zeichen der Athene, Das Haus des Hades


Die Handlung spielt in der Welt von Percy Jackson. Also in der Welt der griechischen (und jetzt auch römischen) Mythologie. Es empfiehlt sich also vorher die Percy Jackson Bücher gelesen zu haben.

Klappentext:
Jason erinnert sich an gar nichts – nicht einmal an seine besten Freunde Piper und Leo. Und was hat er in Camp Half-Blood zu suchen, wo angeblich nur Kinder von griechischen Göttern aufgenommen werden? Zu allem Überfluss gehören die drei Freunde laut Prophezeiung zu den legendären sieben Halbgöttern, die den Olymp vor dem Untergang bewahren sollen. Kein Problem – Leo treibt einen mechanischen Drachen als Transportmittel auf und los geht’s! Und dann gilt es auch noch einen seit längerem verschwundenen Halbgott zu finden, einen gewissen Percy Jackson...

Meine Eigene Meinung:
Die Protagonisten:
Jason: Jason ist ein toller Charakter. Er war mir von Anfang an sympathisch. Auch, dass er seine Erinnerungen verloren hat ändert dies nichts an meiner Meinung. Ich fühle total mit ihm mit, und zwar in allen Situationen.
Leo: Leo ist einfach total lustig. Ich musste wegen ihm ständig grinsen, vorallem da er einen tollen Humor hat. Er ist einfach ein toller Charakter, der die ganze Atmosphäre mit seinen typischen Teenager Sprüchen und Verhaltensweisen auflockert.
Piper: Ich muss wirklich sagen ich liebe Piper. Durch den Nebel, denkt sie, dass Jason ihr fester Freund ist. Als sie herausfindet, dass es nicht so ist wird sie total verunsichert. Ich mag es total, dass sie dieses typische „Mädchen-Denken“ hat. Es ist einfach toll mitzuerleben wie sie selbstbewusster wird und ihre Ängste überwindet.

Gesamte Meinung zum Buch:
Das Buch ist fantastisch. Ich habe die Percy Jackson Bücher schon auf Deutsch und Englisch gelesen. Und geliebt. Deshalb habe ich beschlossen auch diese Reihe zu lesen bzw. anzufangen. Aber diesmal nur auf Englisch. Und ich muss sagen ich bereue es nicht. Ich habe dieses Buch ebenfalls zu Weihnachten bekommen. Habe aber erst vor ein paar Wochen damit angefangen. Und es hat sich so flüssig lesen lassen. Die Charaktere sind einfach toll und die Geschichte war voller Überraschungen und Wendungen. Das Übergreifen von griechischer und römischer Götter ist auch total gut gelöst. Alles in Allem ist dieses Buch der Hammer und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band. Das Buch kann ich wirklich nur empfehlen. Es lässt sich auch mit ein paar Jahren Schul-englisch locker lesen.

Meine Bewertung:
9,5 / 10 Punkte für dieses Buch

Kommentare:

  1. Englische Bücher sind nicht meins, und Percy Jackson..... hm, vielleicht sollte ich mich doch nochmal dran wagen :-)
    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bücher gibt's ja auch auf Deutsch ;) und es ist wirklich sehr empfehlenswert ;)

      LG

      Löschen
  2. Hallöchen!
    Ich LIEBE die Percy Jackson Reihe und muss ganz dringend diese Reihe beenden!
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja Percy Jackson ist toll! Und diese Reihe auch! Hoffe ich kann sie bald fortsetzen :)

      LG

      Löschen
  3. Percy Jackson hat mir schon gut gefallen und der erste Band dieser Reihe auch...Ich muss unbedingt weiterlesen:)
    Viele liebe Grüße und noch einen schönen Abend!
    Deine Leserin Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir auch :)

      Danke für dein Kommentar *-*!
      Schönen Abend und liebe Grüße'

      Deine Tania :)

      Löschen