Donnerstag, 2. April 2015

Looking for Hope - Rezension



Looking for Hope – Colleen Hoover

Erstmal ein paar Infos:
Verlag : DTV
Taschenbuch
Preis: (A) 10,30€
Erscheinungsdatum: 01.04.2015

Klappentext:
Auf die Vergangenheit zurückzublicken, das hat Dean Holder seit dem Tod seiner Schwester Les erfolgreich vermieden und stattdessen kräftig an seinem Image als Bad Boy gearbeitet. Bis er Sky trifft, die seine Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt. Denn Sky erinnert Dean an Hope, seine verschwundene Kindheitsfreundin, nach der er seit Jahren vergeblich sucht. In Skys Gegenwart brechen Gefühle auf, die Dean längst verloren glaubte doch immer mehr wird klar: Um in die Zukunft blicken zu können, muss Dean sich den Geistern seiner Vergangenheit ebenso stellen wie Sky ...


Meine Eigene Meinung:
Die Protagonisten:
Dean Holder: Holder war mir schon in Band 1 (Hope forever) sehr sympathisch. Ich verstand ihn anfangs nicht wirklich aber je mehr ich von ihm erfuhr desto mehr mochte ich ihn. Es war einfach total toll seine Veränderung zu sehen. Und auch wie er im letzten Teil des Buches für Sky da ist ist richtig toll.
Sky: Sky ist wirklich interessant. So ganz ohne Technische Dinge ist es ziemlich interessant zu sehen wie sie lebt. Ich mag Sky und fand auch ihre Sicht im ersten Teil toll. Was ihr widerfährt ist einfach grauenhaft vorzustellen und löst immer wieder Gänsehaut in mir aus.

Gesamte Meinung zum Buch:
Ich war schon vom ersten Band total begeistert. Ich dachte zuerst es wäre eine einfache Liebesgeschichte und die ganzen Wendungen sind einfach Wow. Dieses Buch ist die Geschichte aus Holders Sicht, was anfangs ungewohnt für mich war. Jedoch finde ich die Story noch immer gut. Also nicht im Sinne von mir gefällt was da alles passiert ist (das gefällt mir ganz und gar nicht) aber die Autorin hat einfach alle Gefühle so echt rübergebracht, dass ich so oft Gänsehaut hatte. Das Lesen dieser Bücher ist auf jeden Fall einmal was ganz anderes. Aber ich liebe diese Bücher. Beide. Und kann sie auch wirklich jedem empfehlen. Aber trotzdem hat mir der erste Band ein bisschen besser gefallen.

Meine Bewertung:
8 / 10 Punkte für dieses Buch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen