Mittwoch, 30. März 2016

Will & Will - John Green, David Levithan


Will & Will
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Will-&-Will/John-Green/cbt/e438042.rhd


Infos

Erscheinungsdatum: 09.09.2013
Seitenanzahl (Taschenbuch): 378
Formate: Ebook, Taschenbuch
Autoren: John Green, David Levithan
Verlag: cbt
Einzelband
ISBN: 978-3-570-30885-1


Klappentext:
Sie heißen beide Will Grayson, wohnen in Chicago, sind siebzehn und haben dasselbe Problem: Aus Angst, es mit der Liebe zu versemmeln, lassen sie sich auf Romantisches gar nicht erst ein. Der eine zögert seit Wochen, sich selbst einzugestehen, was für andere offensichtlich ist: dass er bis über beide Ohren in seine Mitschülerin Jane verliebt ist. Der andere flüchtet sich in eine Online-Beziehung, anstatt sich vor seinen Freunden zu outen. Doch alles ändert sich, als Will & Will eines Abends ganz zufällig aufeinandertreffen … (http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Will-&-Will/John-Green/cbt/e438042.rhd)

Meine Meinung:
Nachdem ich schon einige Bücher von John Green gelesen habe (und sehr begeistert war) durfte nun auch Will&Will in mein Bücherregal einziehen.  
Cover:
Das Cover spricht mich irgendwie an und irgendwie finde ich es transportiert ein bisschen zu wenig Gefühle. Ich weiß nicht wieso, aber in dem Buch geht es um Liebe und das fehlt mir am Cover ein wenig.
Der Schreibstil:
Ich finde John Green und David Levithan haben sich die Kapitel toll aufgeteilt. Der eine ist Will Grayson und naja der andere ist eben der andere Will Grayson. Beide transportieren mit ihrem Schreibstil viele Gefühle und beschreiben die Situation gut, so als wäre man höchstpersönlich bei den Wills. Das einzige, dass mich ein bisschen gestört hat ist, dass alle Wörter in jedem Zweiten Kapitel klein Geschrieben sind. Natürlich ist das ein besonderer Schreibstil aber irgendwie hat mich das ein bisschen gestört.
Die Charaktere:
Will Grayson 1: Der Will Grayson von dem ich rede, ist Tiny Coopers bester Freund. Er ist ein wirklich spannender Junge und ich fand ihn von Anfang an sympathisch auch wenn mir klar war, dass er sich nicht an seine zwei Top Regeln halten wird. Ich finde er bringt viel Humor in die Geschichte, jedoch hätte ich gerne mehr über seine Vergangenheit erfahren.
Der andere Will Grayson: Dieser Will Grayson ist anders. Er ist sehr depressiv und denkt das Leben hat nichts zu bieten. Ich finde er durchlebt im Buch eine große Entwicklung und man kann am Ende schon stolz auf ihn sein. Ich finde seine Gefühlswelt sehr spannend und ich finde, dass der Autor Will Grayson zu einem sehr netten Jungen gemacht hat.
Die Geschichte:

Ich mag die Geschichte sehr. Es geht um Liebe und auch um homosexuelle Jungs. Da dieses Thema ja manchmal immer noch sehr kritisch ist, habe ich mich sehr auf das Buch gefreut und war schon immer sehr interessiert wie die Story wohl sein würde. Ich wurde wirklich nicht enttäuscht! Das Buch hatte ich innerhalb kürzester Zeit durch, einfach weil mich die Geschichte wirklich fesseln konnte, und das auf ihre ganz eigene Art.  

Empfehlung:
Ich empfehle es allen die gerne Liebesbücher lesen, oder die einmal eine lockere Abwechslung wollen!  

Mein Fazit:
Ein gutes Buch!
Meine Bewertung:
8/10 Bücher für Will&Will


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen