Mittwoch, 8. Juni 2016

Mein bester letzter Sommer


Mein bester letzter Sommer



Infos
Erscheinungsdatum: 08.03.2016
Seitenanzahl (Gebunden): 368
Formate: Ebook, Gebunden
Autorin: Anne Freytag
Verlag: Heyne
Folgebände: Einzelband
ISBN: 978-3-453-27012-1


Klappentext:
Wann du die große Liebe triffst, kannst du dir nicht aussuchen...
Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …

„Der Verstand hat keine Chance, wenn das Herz einmal entschieden hat, was es will.“

Ich werde heute von meiner üblichen Rezensionsart abweichen, denn dieses Buch ist anders, und so auch diese Rezension.

Das Buch habe ich als Rezensionsexemplar im Ebook Format erhalten, vielen Dank an den Heyne Verlag.
Was als Rezensionsexemplar begonnen hat, war nach kurzer Zeit eine Print Version, weil es mich schon nach dem Prolog so gefangen hatte.

"Es ist nicht einfach zu sterben, aber es ist sicher auch nicht leicht, jemandem den man gern hat, dabei zuzusehen"

Das Buch hat mich und meine Gefühlswelt komplett auf den Kopf gestellt. Ich finde Anne Freytag hat eine so schöne und zugleich traurige Geschichte niedergeschrieben, dass sie andere bekannte Werke damit schnell in den Schatten stellt.
Das letzte Buch, das mich so berührt hat, war „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, doch dieses Buch ist anders. Es ist noch besser und noch gefühlvoller.

"Ich habe sicher von vielen Dingen keine Ahnung, aber eine Sache habe ich gelernt. Von dir und vom Leben: Liebe ist genug."

In Tessas Welt einzutauchen ist unbeschreiblich und auch sehr traurig. Die Autorin hat es geschafft, dass man in diese Welt hineinrutscht und keine Chance hat ihr wieder zu entwischen. Und das will man auch gar nicht.
Oskar hingegen ist einfach der perfekte Junge für Tessa. Er ist derjenige, dem die Narben egal sind und der sich einfach in Tessa verliebt. Doch auch er hat Geheimnisse die berühren.

Bereits nach wenigen Seiten, hatte ich Tränen in den Augen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und emotional. Ich finde „Mein bester letzter Sommer“ ist ein Buch, das zum Nachdenken einlädt und berührt. Es gibt so viele schöne Zitate und so viele Stellen die auch mich sehr nachdenklich gestimmt haben. Egal wie schnell man dieses Buch liest, es wirkt auf jeden Fall noch nach und ich glaube nicht, dass es mich so schnell wieder loslässt.

Dieses Meisterwerk ist mein bisheriges „Jahreshighlight 2016“. Es zählt ab jetzt zu meinen Lieblingsbüchern und hat auf jeden Fall einen Platz in meinem Herzen!

Ich kann dieses Buch einfach allen empfehlen die über ganz große Gefühle, und die ganz große Liebe lesen wollen. Und auch so finde ich, das Buch ist ein Must have.

#Teskar4ever








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen