Donnerstag, 28. Juli 2016

Die Beschenkte

Die Beschenkte - Kristin Cashore



Infos:
Erscheinungsdatum: 26.08.2009
Seitenanzahl (Taschenbuch): 512
Formate: Ebook, Taschenbuch, Hardcover
Autorin: Kristin Cashore
Verlag: Carlsen, Piper
Folgebände: Die Flammende, Die Königliche
ISBN: 978-551-31009-5

Klappentext:
Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist – sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie besitzt die magische Gabe des Tötens. Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen. (http://www.lovelybooks.de/autor/Kristin-Cashore/Die-Beschenkte-138133487-w/)

Meine Meinung:
Ich habe das Buch gemeinsam mit zwei anderen Lesern gelesen und konnte es damals als Taschenbuch als Mängelexemplar ergattern.
Cover:
Ich finde diese schlichten Cover ja immer ganz besonders toll! Man sieht nicht viel und das was man sieht sagt nicht wirklich etwas über die Geschichte aus. Das macht es für mich umso spannender bis ich das Buch lese!
Der Schreibstil:
Kristin Cashore schreibt wirklich gut. Ich finde die Spannung wurde gut aufgebaut und die Umgebungen und Charaktere wurden gut beschrieben. Leider gelang es mir nicht mich in die Personen hineinzuversetzen und manchmal hatte der Schreibstil ein bisschen zu wenige Gefühle für mich.
Die Charaktere:
Ganz zu Anfang will ich einmal kurz über Katsa schreiben: Sie ist für mich ein sehr außergewöhnlicher Buchcharakter, denn obwohl man aus ihrer Sicht liest ist sie ein großes Rätsel. Ich habe sie ehrlich gesagt immer noch nicht richtig verstanden, geschweige denn durchschaut. Aber irgendwie ist das auch total spannend. Ich lese aus einer Sicht die ich selbst nicht ganz verstehe. Ansonsten finde ich Katsa hat eine sehr überraschende Entwicklung durchgemacht.
Bo, der Prinz von Lienid ist einfach toll. Ich glaube ohne ihn hätte das Buch doch einiges an Witz verloren. Ich mag seine Art die Dinge zu sehen und damit umzugehen. Er ist sehr sympathisch und hält viele Überraschungen bereit über die ich aber nichts verrate.
Die Geschichte:
Die Geschichte selbst hat mich überzeugt. Anfangs hatte ich ein Problem so richtig in die Geschichte hineinzufinden, aber nach kurzer Zeit gelang mir auch das. Die Geschichte ist hin und wieder auch überraschend und hat viele spannende Elemente zu bieten. Trotzdem hat es mich nicht so ganz vom Hocker gehauen. Ich hatte mir irgendwie mehr erwartet und mir hat das gewisse Etwas einfach gefehlt. Schade eigentlich, aber gefallen hat mir die Geschichte ja trotzdem.  

Empfehlung:
Ich kann das Buch trotz meiner Kritik guten Gewissens weiterempfehlen.  

Mein Fazit:
Ein gutes Buch

Meine Bewertung:
7/10 Bücher für Die Beschenkte  

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    auch wenn dich das Buch nicht komplett überzeugen konnte, aht mich deine Rezension noch doch noch neugieriger gemacht. Die komplette Reihe wartet schon auf meinem Reader auf mich.

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen