Montag, 7. November 2016

Buchvorstellung: Novus Ordo Seclorum - Gabriela Swoboda

Novus Ordo Seclorum - Das Erbe der Sidhe

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass ich erst seit kurzer Zeit kenne. Ja ich selbst habe es noch nicht gelesen, aber ich weiß, dass es toll ist. Ich habe durch die tolle Autorin schon viele Einblicke in die Geschichte bekommen und natürlich ist das Buch gleich auf meine Wunschliste gewandert. Ich sollte wirklich einmal beim Drachenmond Verlag bestellen, so viele tolle Bücher und ich habe noch kein einziges gelesen! Wer weiß, vielleicht wird das eines der ersten Bücher auf meinem Kindle, den ich zu Weihnachten bekomme!

Jetzt aber erst einmal zum Buch! Schon der Titel hat mich sehr neugierig gemacht, denn er lautet: Novus Ordo Seclorum – Das Erbe der Sidhe. Ich habe mich erstmal gefragt, wie man auf so einen ausgefallenen Titel kommt. Die nette, österreichische Autorin Gabriela Swoboda hat mir diese Frage beantwortet: 
Novus Ordo Seclorum ist Latein und bedeutet "Neue Weltordnung". Man findet diese drei Worte z.B. auf jeder Dollarnote, was Verschwörungstheoretikern offenbar Stoff für die absurdesten Spekulationen gibt. Beim Ansehen von Dokumentationen, die in diese Richtung gehen, suhlt sich meine Phantasie geradezu darin und produzierte schlussendlich - ihre eigene Geschichte. Glaubt mir, diese Geschichte hatte schon viele Namen, aber alle waren sie mir nicht treffend genug ... bis ... mein Ehemann (auch ein Verrückter) mir diesen Tipp gab. Naja, und da ich noch viel vorhabe, dachte ich mir. "So, und an diesen "komischen Titeln" soll mich in Zukunft meine Leserschaft erkennen."“


Jetzt aber ein paar allgemeine Informationen:
Erscheinungsdatum:18.01.2016
Seitenanzahl: 650 Seiten (Print)
ISBN: 978-3-95991-097-2
Verlag: Drachenmond Verlag
Preis: Ebook: 4,99€; Print: 16,90€


Auch das Cover ist ein echter Hingucker :



Für alle die gerne Inhaltsangaben lesen:
Die Journalistin Mara ist glücklich verlobt mit dem ehrgeizigen Regierungssprecher Magnus. Doch dann stößt sie auf ein geheimes Dokument, demzufolge alle Regierungsmitglieder der okkulten „Bruderschaft des Widersachers“ angehören. Mit dem Buch der Sieben Siegel will die Bruderschaft einen Weltuntergang und eine neue Weltordnung unter ihrer Herrschaft einleiten. Als Magnus von Maras Entdeckung erfährt, flüchtet sie vor ihm nach Irland. Dort erfährt sie jedoch, dass ausgerechnet sie die Rettung für die Welt sein soll: die „Magierin der Hoffnung“.


Aaaber ich habe noch ein kleines Extra für euch, denn ich habe exklusive Einblicke in das Buch die ich dank der lieben Autorin mit euch teilen darf, aber ACHTUNG: SPOILER GEFAHR!:

Ein Hauch schwarze Magie:
Gegen den Uhrzeigersinn ging Magnus um das Pentagramm, immer wieder die Worte sprechend, zuerst etwas unsicher, dann aber immer lauter und eindringlicher, bis er das Papier nicht mehr benötigte. Die Kerzen zerflossen vor seinen Augen, als wären sie weich wie Pudding, die Flammen schienen die Farben zu wechseln, das Pentagramm selbst wurde größer und kleiner im Takt seiner Worte, so als würde es wie ein Herz schlagen. Magnus spürte den Boden unter den Füßen nicht mehr, doch er setzte sicher einen Fuß vor den anderen, ohne seinen Sprechgesang zu unterbrechen, so lange bis sich die Welt um ihn drehte und er vor Anstrengung die fremden Worte schreien musste. Die Luft wurde so dünn, dass er kaum noch atmen konnte.


Eine böse Vorahnung:
Gwen hatte sich wieder von ihrer kurzen Ohnmacht erholt. Noch immer hörte sie das Blut in ihren Ohren rauschen, glitzernde, kleine Funken tanzten vor ihren Augen, doch ihr Kopf war klar genug.
„Jeremy“, keuchte sie, „Mara war mit Magnus verlobt, bevor sie hierher kam. Sie wusste nicht, wer er in Wirklichkeit war, aber sie fürchtete ihn, und schließlich flüchtete sie. Ich glaube, er weiß bis heute nicht, wo sie ist.“
„Mara hat noch immer furchtbare Angst vor Magnus“, sagte Arthur. „Sie befürchtet, dass er ihren Aufenthaltsort herausfinden und somit uns alle in Gefahr bringen könnte.“
Jeremy nickte nachdenklich.
„Mit dem Henker werden wir noch Bekanntschaft machen“, sagte er leise.



SPOILER ENDE!


Ich hoffe ich konnte euch neugierig machen, ich bin es auf jeden Fall!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen