Sonntag, 5. Februar 2017

Broken Jar Of Memories

Broken Jar Of Memories – Jamie Summer



Infos:
Erscheinungsdatum: 05.09.2016
Seitenanzahl (Ebook): 621
Formate: Ebook, Taschenbuch
Autorin: Jamie Summer
Verlag: -
Bände der Reihe: -

Klappentext:
Family first. That's Skylar Austin's motto. So when her little sister goes missing, her whole world threatens to come crashing down in a single night. But then June is found and everything should be perfect, right?

Only it isn’t.

June doesn’t remember anything — not even the sister she had always admired. With the aid of the sisters’ memory jar, Skylar wants nothing more than to help June regain what she has lost. While her kidnapper is still out there wanting to finish what he started, the Austin family struggles to keep it together.

Some memories are buried for a reason. So what happens once they start to unravel? Will they keep the danger at bay - or bring it right to their door?

Meine Meinung:
Ja ich habe das Buch auf Englisch gelesen, jedoch schreibe ich die Rezension lieber auf Deutsch, da ihr, meine lieben Leser, glaube ich lieber deutsche Rezensionen lest.
Cover:
Ich weiß nicht warum, aber das Cover zog mich sofort in seinen Bann. In Kombination zum Titel lies mich dieses Buch einfach nicht mehr los. Zu Recht.
Der Schreibstil:
Ich habe mit vielem gerechnet, aber nicht mit so einer Wahnsinnsstory. Der Schreibstil war ganz besonders und ab dem ersten Moment hatte mich die Autorin in ihren Bann gezogen. So mysteriös, so spannend, so anders. Jamie Summer verzauberte mich mit ihrem Schreibstil innerhalb von Sekunden.
Die Charaktere:
Sky ist einfach die perfekte Schwester. Die Sorgen die sie hat und all ihre Gefühle sind einfach perfekt dargestellt. Ich konnte jede ihrer Ängste nachvollziehen, und das obwohl ich Einzelkind bin.
June hat mich mit ihrer Sicht total gefangen. Sie ist mir fast noch lieber als Sky und es ist so spannend mit ihr mitzuerleben wovor sich ihr Körper schützt. Vor welcher Wahrheit. Sie ist eine tolle, aber schüchterne Schülerin die nicht auf Partys geht und am liebsten nie Ärger bekommen würde. Eine Protagonistin mit der man sich identifizieren kann.
Die Geschichte:
Wie schon erwähnt habe ich nicht so eine bombastische Geschichte erwartet. Sie hat mich gefangen und nicht mehr losgelassen. Die Geschichte um June gab mir von Anfang an Rätsel auf und ich wäre nie im Leben draufgekommen was mit June passiert ist. So einen WOW Effekt hatte ich schon seit einer sehr langen Zeit nicht mehr und mir blieb total die Spucke weg. Ich hatte die gleichen Gedanken wie Sky in diesem Moment, und das hat die Geschichte noch realer gemacht. Ein Buch voller Gefühle: Hass, Liebe, Geschwisterliebe, Angst…

Empfehlung:
Ich empfehle das Buch einfach jedem.

Mein Fazit:
Ein Buch mit mehr als nur einem „Aha“ Erlebnis.

Meine Bewertung:
10/10 Bücher für Broken Jar of Memories





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen