Mittwoch, 8. Februar 2017

Das Leben in Lightversion: Kurzgeschichten über Essstörungen

Das Leben in Lightversion: Kurzgeschichen über Essstörungen – Antonia C. Wesseling

Infos:
Erscheinungsdatum: 02.12.2016
Seitenanzahl (Ebook): 59
Formate: Ebook
Autorin: Antonia C. Wesseling
Verlag: -
Bände der Reihe: -


Klappentext:
Wie viel wiegt das Leben?
Was passiert, wenn die Waage ausschlägt und der seelische Müll zu schwer wird?Liebe soll durch den Magen gehen aber was, wenn sich Selbstliebe auf diesem Weg verliert?
Geht es bei Magersucht und Bulimie "nur" um das Gewicht oder um noch viel mehr? Wieso rutschen immer mehr Jugendliche in die Krankheit hinein und wie kann man es schaffen, sie zu überwinden?
Fantastische Kurzerzählungen, dramatische Alltagsberichte oder Gedankenzüge: Sieben Geschichten zeigen die Schatten von Essstörungen und spenden in ihrer Düsternis Licht.

Mein Dank geht an die Autorin Antonia C. Wesseling für das kostenlose Rezensionexemplar über Amazon! Danke vielmals!

Meine Meinung:
Ein schockierendes Buch über Essstörungen die einem wirklich die Augen öffnen.
Cover:
Das Cover passt perfekt. Die Federn vermitteln den Anschein, dass alles leicht und luftig ist. Auch das Besteck am Teller vermittelt irgendwie ein mulmiges Gefühl.
Der Schreibstil:
Naja natürlich sind die Geschichten relativ kurz, aber Antonia Wesseling schreibt wahnsinnig flüssig und brutal ehrlich. Auch wenn die Geschichten über Essstörungen gut verpackt sind, sind sie trotzdem erschreckend und genau das beschreibt den Schreibstil gut.
Die Charaktere:
Dazu kann ich nicht viel sagen, da es sehr viele Charakteren gibt, aber trotzdem haben sie eines gemeinsam. Eine Essstörung. Und genau das macht die Geschichten so wahnsinnig schockierend.
Die Geschichte:
Bzw. besser gesagt die Geschichten. Sie sind kurz und für manche braucht man nur 5 Minuten, aber trotzdem haben sie bei mir teilweise wirklich Gänsehaut ausgelöst. Weiters kann ich zu den Geschichten nicht wirklich viel sagen, alle haben ein gewisses Etwas.

Empfehlung:
Eine Empfehlung an alle, denn niemand sollte diese Krankheiten ignorieren.

Mein Fazit:
Sehr realistisch und brutal ehrlich!

Meine Bewertung:
10/10 Bücher für Das Leben in Lightversion: Kurzgeschichten über Essstörungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen