Donnerstag, 9. März 2017

Taintless: Blindes Vertrauen [Rezension]

Taintless: Blindes Vertrauen – Annie Mae Gold


Infos:
Erscheinungsdatum: 10.02.2017
Seitenanzahl (Ebook): 488 Seiten
Formate: Ebook, Taschenbuch
Autorin: Annie Mae Gold
Verlag: Stand-Up Publishing
Bände der Reihe: noch keine weiteren Teile erschienen


Klappentext:
Ich reckte meinen Kopf der Sonne entgegen, und der leichte Wind blies mir die offenen Haare vom Nacken ins Gesicht. Und in diesem Moment fühlte ich mich nicht mehr wie der Fisch im Goldfischglas - in diesem Moment fühlte ich mich wie ein Vogel, der für einen Augenblick den bittersüßen Geschmack der Freiheit kosten durfte.'
Im Jahr 2171 ist die Welt nahezu unbewohnbar. Nur hinter einer unüberwindbaren Mauer haben die letzten Menschen Zuflucht gefunden: in der 'Kolonie', aufgeteilt in Gilden und Elite. Die 17-jährige Summer fiebert dem Tag der Auswahl entgegen, dem einzigen Ausweg aus ihrem Leben in der Gilde. Denn obwohl dies der letzte sichere Zufluchtsort auf Erden ist, fühlt sich Summer wie im Gefängnis. Sie ist nicht geschaffen für ein eintöniges Dasein. Sie will raus! Als der geheimnisvolle Clay in ihrer Schule auftaucht, ist es um sie geschehen. Clay kommt aus der Elite, genau dort will sie hin. Doch was ist mit Will, den sie schon ihr Leben lang kennt ...? Hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen beginnt sie zu zweifeln: Wem kann sie trauen? Ist die Elite wirklich die perfekte Spaßgesellschaft, die sie zu sein vorgibt? Und was liegt eigentlich auf der anderen Seite der Mauer? Summer findet eine Wahrheit, die sie mehr kosten wird als nur ein gebrochenes Herz ...

Mein Dank geht an die Autorin Annie Mae Gold und an Stand-Up Publishing für dieses überraschende Rezensionsexemplar!

Meine Meinung:
Ich werde versuchen meine Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen, aber ob ich das schaffen werde weiß ich noch nicht so genau!
Cover:
Das Cover bewirkte bei mir, dass ich augenblicklich an Blut dachte und daran, dass das eine dystopische Geschichte sein wird. Und irgendwie jagte es mir einen Schauer über den Rücken, denn ich wusste das hier mehr dahintersteckt!
Der Schreibstil:
Annie Mae Gold schreibt mit einer ganz besonderen Art und Weise. Immer wieder Träume die definitiv nicht schön enden und dann wieder diese Geschichte die mich so fesselte. Ich konnte nicht aufhören und das lag auch an dem spannenden Schreibstil. Immer wieder gewisse Andeutungen die ich einfach nicht verstehen konnte.
Die Charaktere:
Ich schreibe nicht zu viel zu den Charakteren, denn ich will euch nicht um diesen Moment bringen in dem ihr versteht was wirklich vorgeht.
Aber nur soviel:
Summer ist eine tolle und authentische Jugendliche. Sie hat ihre zickigen Phasen und versteht nicht alles auf Anhieb. Sie hinterfragt nicht alles, und ich kann ehrlich gesagt jede ihrer Handlungen nachvollziehen. Sie wirkt nicht aufgesetzt und so als würde irgendjemand krampfhaft versuchen eine Jugendliche zu erfinden, sondern so als würde es sie wirklich geben. Das trifft im Übrigen auch auf alle anderen Charaktere zu.
Clay ist ein Junge aus der Elite der doch so unerreichbar scheint. Anfangs. Einige seiner Handlungen kann ich nachvollziehen und manchmal wollte ich einfach nur, dass er endlich aufhört in Rätseln zu sprechen, also ging es mir wie Summer. Er ist perfekt und hat genau das was Summer sich so sehr wünscht. Außerdem trägt er immer ein selbstbewusstes Lächeln herum.
Und Will? Was soll ich dazu noch sagen. Er ist der typische Good-Boy der Geschichte. Er hilft immer und lässt sich von nichts und niemandem aufhalten, wenn es um Summer geht. Aber ob ihm das zum Erfolg hilft?
Die Geschichte:
Puh was soll ich sagen. Ich kann meine Gefühle nicht so genau beschreiben, denn diese Geschichte macht mich fertig. Ich hatte so einen Schock, dass ich das Buch erstmal weglegen musste nur um es kurz darauf wieder in die Hand zu nehmen und weiterzulesen. Ich hatte Gänsehaut und hab richtig mit Summer mitgelitten. Diese Überraschung hat alles übertroffen, was ich je gelesen habe. Noch nie hat mich eine Wendung so überrascht und so verwirrt. Und trotzdem gibt es noch so viele ungelöste Rätsel. So viele unbeantwortete Fragen. Ich will unbedingt wissen wie es weitergeht und hab keine Ahnung was ich von dem ganzen halten soll. Ich bin immer noch ganz durcheinander.

Empfehlung:
Ein must read!

Mein Fazit:
Ein Buch, dass definitiv überrascht und verwirrt! Einfach unglaublich!

Meine Bewertung:
10/10 Bücher für Taintless



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen